Unser Leitbild

Das Institut für Lebensbegleitendes Lernen (IL3) ist als gemeinnütziger Verein tätig und verfolgt das Ziel, förderliche Lernumgebungen für Bildung im gesamten Lebenslauf aufzubauen und zu verbreiten, mit Schwerpunkten auf Erwachsenen- und Seniorinnen-/Seniorenbildung bis ins hohe Alter. Dazu bietet das IL3 Kurse und Fortbildungen an, steht für Kooperationen und Beratungen zur Verfügung und ist an Forschungs- und Entwicklungsprojekten beteiligt.Die Tätigkeiten des Instituts für Lebensbegleitendes Lernen werden durch demokratische Prinzipien und Grundsätzeder Emanzipation geleitet. Der gesamten Arbeit des IL3 liegt ein humanistisches Menschenbild zugrunde. In der andragogischen und geragogischen Bildungsarbeit wird damit ein ganzheitliches Verständnis des Menschen vertreten, das sowohl biologische als auch einzigartig geistig-psychische, soziale und kulturelle sowie ökologische Aspekte des Menschseins umfasst (Bubolz-Lutz et al. 2010). Wir verstehen Lernen als lebensphasenübergreifende Tätigkeit. Menschliche Entwicklung – auf die sich Lernen bezieht – findet im Kontinuum von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft statt (ebd.). Daher werden alle Lebensphasen in den Generationenzusammenhang eingebettet und nicht isoliert betrachtet.

Daraus leiten sich drei Grundorientierungen ab (ebd.):

  1. Orientierung am Subjekt und dessen Würde, Wille und Werthaltungen,
  2. Beziehungsorientierung (grundsätzliche Anerkennung, dass Menschen immer in Beziehung zu anderen leben und lernen),
  3. Verantwortlichkeit für das zwischenmenschliche Zusammenleben.

Die Angebote des IL3 sind fachlich fundiert und werden laufend qualitätsgesichert. Sie folgen einer antidiskriminierenden, antirassistischen, integrativen, Teilhabe und Inklusion fördernden und Barrieren mindernden Haltung. Subjektorientierung, Beziehungsorientierung und Verantwortlichkeit im ökologischen und zwischenmenschlichen Umgang sind dem IL3 auch in der Vereinsorganisation ein Anliegen. Wir legen daher Wert auf Wertschätzung und Anerkennung, Nachhaltigkeit sowie eine ressourcenschonende und gesundheitsfördernde Arbeit.Das IL3orientiert sich an den Leitlinien zum lebensbegleitenden Lernen und versteht lebensbegleitendes Lernen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Das Institut für Lebensbegleitendes Lernenbietet Kurse und Fortbildungen, Beratung und Kooperationen, sowie Forschung und Materialentwicklung für lebensphasenübergreifende Bildung an. Adressatinnen und Adressaten sind vorwiegend erwachsene und ältere Menschenin Österreich und auch in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern, sowie Institutionen und Personen, die mit diesen Zielgruppen (intergenerationell)leben und arbeiten.

 

L.: Bubolz-Lutz, E./Gösken, E./Kricheldorff, C./Schramek, R. (2010): Geragogik. Stuttgart.